Herzlich willkommen beim TC Götzingen!


 

Endlich Ferien: Zeit für das Jugendcamp 2019 - und alle waren mit großer Begeisterung dabei


Die Freude an der Bewegung und am gemeinsamen Spiel stand im Mittelpunkt beim Tennis-Jugendcamp, das der TC Götzingen schon traditionell zum Start in die Sommerferien veranstaltete. An beiden Tagen gab es als Einstieg einen von Musik begleiteten Aufwärmtanz. Abseits der Tennisplätze gab es die Möglichkeit zu weiteren Spielen, sowie zu einer Abkühlung im Pool, wobei der neu gestaltete Spielplatz in den Pausen reichlich genutzt wurde.  

Insgesamt 30 Kinder im Alter zwischen 4 und 14 Jahren hatten sich angemeldet und hatten großen Spaß beim Spiel mit den gelben Filzkugeln. Aufgeteilt in drei Altersgruppen wurden den jüngsten Teilnehmern von den Betreuern des TCG erste Grundlagen in der Technik vermittelt, während die schon im U14-Team aktiven Mädchen und Jungs zwei intensive Trainingstage absolvierten.  

Zum Abschluss überreichte Jeanette Ihrig als Jugendwartin allen Kindern eine Teilnehmer-Urkunde sowie ein kleines Geschenk und bedankte sich bei allen Helfern. Die Kinder durften dann noch den zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern das Erlernte auf dem Tennisplatz demonstrieren. Damit hat sich Jeanette in ihrer neuen Rolle als verantwortliche Jugendleiterin supergut präsentiert und bewährt, unterstützt von Dominik Schwind als Sportwart, der in den vergangenen Jahren schon als Jugendwart von Kindern und Eltern geschätzt wurde. Die beiden hatten sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht und dank guter Planung und Vorbereitung so die zwei Tage für die Kinder zu einem tollen Outdoor-Erlebnis werden lassen. 


Dies allerdings konnte nur gelingen mit ebenfalls großem Einsatz und Unterstützung im Trainer-Team durch Christopher Adam, Kristina Holderbach, Conny Schwab und Andreas Geier: Sie verstanden es alle, die Kids so prächtig zu motivieren, dass diese den manchmal einsetzenden leichten Nieselregen kaum bemerkten und voll bei der Sache waren. Selbst als Zuschauer konnte man sich vergnügen an den quirligen Spiel-Gruppen und besonders den spannenden Ballwechseln, zu denen Christopher die frisch gebackenen Gruppensiegerinnen U14 antrieb.

Das fleißige Küchenteam des TCG sorgte für beste Verpflegung während der zwei sportlichen Tage. Hier sagen wir ganz besonderen Dank an Petra Link und Inna Kern, aber auch an alle Mitwirkenden im Hintergrund, denn rund um eine solche Veranstaltung gibt es viel vorzubereiten und nachzuarbeiten, damit alles an Materialien und Spielgeräten zur Verfügung steht. Aber auch der administrative Aufwand ist nicht zu verachten. Urkunden erstellen, passende "Preis-Geschenke" besorgen, Kostenverwaltung etc.: Hier hat wie immer unser Jochen Jaufmann kleine Wunder vollbracht.
Und natürlich auch das: Großes Vergnügen bereiteten wieder die „Glücks-Bäckerinnen“, die mit köstlichem Kuchen und Gebäck
für Energie und gute Laune sorgten. 

Das Vorstands-Team des TC Götzingen dankt an dieser Stelle den Initiatoren und allen Betreuern und Mitwirkenden. Ebenso danke gesagt sei allen Eltern für ihr Vertrauen in unsere Arbeit, aber besonderer Dank gebührt natürlich den Kindern für ihr tolles Mitmachen.

So engagiert man sich gerne, und ja - wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit Euch!


Sommer-Saison 2019 - Tennis vom Feinsten und viel Grund zur Freude:

Unsere Mannschaften haben sich wieder tapfer geschlagen in der diesjährigen Meden-Runde. Allen voran gratulieren wir - wieder mal - unserer Juniorinnen-U14-Mannschaft zum Gruppensieg:

Mädels, wir sind total stolz auf Euch und Eure sagenhaften Leistungen!

 

Die U14-Mädchen des TC Götzingen holen die Meisterschaft

Die U14-Mädchen des Tennisvereins TC Götzingen freuen sich über die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga Baden. Ohne Punkt-verlust holte sich das Nachwuchsteam des TCG mit seinem Trainer Jannik Kemmerer nach fünf siegreichen Begegnungen den verdienten Meistertitel in dieser Altersklasse. Damit konnten die Mädels ihren Erfolg aus dem Jahr 2017 wiederholen, als sie in der Altersklasse U12 ebenfalls die Meisterschaft holten.

Nach dem erfolgreichen Start in die diesjährige Runde mit einem 6:0 gegen TC Schwarzach folgten weitere Siege beim TSV Rosenberg (6:0), gegen den TSV Assamstadt (5:1) und bei der TSG TC 1974 Angelbachtal (6:0). Nach dem letzten Heimspiel gegen den TC BW Altheim (6:0) konnte dann die Meisterschaft gefeiert werden. Am Ende behaupteten sich die Götzinger Mädchen mit der hervorragenden Bilanz von 10:0 Punkten und 29:1 Matchpunkten auf dem 1. Platz.

In den fünf Saisonspielen kamen folgende Spielerinnen zum Einsatz: Eva Jaufmann, Luise Link, Lea Flachsmann, Pia Heß, Johanna Bischoff und Joelle Ihrig.

Ein großes Danke-Schön müssen wir an dieser Stelle wieder mal an ihren Trainer weitergeben: Jannik Kemmerer hat diese tolle Mannschaft die letzten Jahre trainiert und wieder mal eine ganze Entwicklungsstufe weitergebracht. Nicht zuletzt auch dank des engagierten Einsatzes durch die Eltern und deren gute Zusammenarbeit mit unserer Jugend- & Sportleitung konnten die Mädchen sich ganz auf ihr Spiel (... und Spaß dabei) konzentrieren. Es ist ein außerordentlich gut eingespieltes Team - und das schafft am Ende eben auch die Voraussetzungen für gute Leistungen und Erfolg!

  Es gratuliert Euch allen ganz herzlich -  der TC Götzingen und sein Vorstands-Team 


Aber es geht weiter: unsere anderen Jugend-Mannschaften haben sich ebenso super geschlagen:

Die Junioren-Spielgemeinschaft Walldürn/ Götzingen musste sich dieses Jahr erstmals als  U16-Team bewähren und hatte mit starken Gegnern zu kämpfen. Durch einen glücklichen 6:0 Sieg über die Mannschaft aus Gemmingen/Kirchardt konnte sich das Team trotzdem auf den 5. Platz verbessern und damit hoffentlich auch den Klassenerhalt sichern.

Unser neues Junioren-Team U12, Spielgemeinschaft Götzingen/Osterburken, hat sich gleich mal gut eingeführt und neben drei deutlichen Siegen lediglich beim späteren Gruppensieger aus Neckargemünd sich mit einem Unentschieden zufriedengeben müssen. Immerhin wurden die Jungs damit Vize-Meister der U12 Junioren der 1. Bezirksklasse.

Ganz ähnlich erging es unseren Juniorinnen U12, Spielgemeinschaft Götzingen/Walldürn. Auch sie haben sich erstmals in dieser Formation in den Turnier-Ring gestürzt. Auch sie wurden am Ende Vize-Meisterinnen mit einer einzigen Niederlage gegen die späteren Gruppensiegerinnen aus Assamstadt.

Herzliche Glückwünsche unseren beiden jüngsten Mannschaften für diesen tollen Einstieg in das Turnier-Geschehen!


Auch im Erwachsenen-Bereich wurde den Teams alles abverlangt und es konnten ebenfalls sehr schöne Ergebnisse erzielt werden. Allen voran...

...die Herren-1: Sie haben um ein einziges Match die Meisterschaft in der 1. Bezirksklasse gegen Grünsfeld verfehlt, aber um ebenso dieses eine Match den Vorsprung gehalten gegenüber dem drittklassierten Team aus Ladenburg. So wurde sie nach der neu angewandten Schweizer Regelung Vize-Meister ihrer Spielgruppe.

Erfolgreiche Meister der 2. Bezirksklasse wurden die Herren-40 aus Götzingen, und das in einem starken Konkurrenzfeld zwischen Tauberbischofsheim, über Bad Rappenau bis Neidenstein.

Auch das neu als 4er-Mannschaft angetretene Herren-2-Team konnte sich einen recht beachtlichen 3. Platz in der 2. Kreis-Liga erringen, nachdem es lediglich gegen die beiden erstplatzierten Osterburken und Allfeld/Billigheim zu Niederlagen kam.

Die Damen-1 erreichten einen guten 4. Platz in der außerordentlich starken 2. Bezirksliga, wo sie sich den klaren Favoriten aus Mosbach, Sulzbach und Walldorf gegenüber sahen. Aber sie konnten ihren Verbleib in dieser sehr anspruchsvollen  Spielklasse sichern, da sie sich am Ende doch einen Platz im sicheren Mittelfeld erkämpften.

Dazu darf und muß gesagt werden, daß einige großartige Kämpferinnen der Damen-40-Mannschaft hier oftmals eingesprungen sind und zum guten Abschneiden dieses Teams mit beigetragen haben, das durch Verletzungen und Baby-Pause recht unter "Personal-Mangel" litt! Den Damen-40-Mädels sei an dieser Stelle ein Riesen-Danke-Schön ausgesprochen!

Ab und an etwas "Personal-Unterstützung" benötigte auch die Damen-2-Mannschaft, die in ihrer zweiten Spiel-Saison sich schon auf einen guten 5. Platz in der 1. Kreisliga hochgearbeitet hat. Dank eines mitunter hohen MatchWinner-Verhältnisses konnte sich auch dieses Team gut im Mittelfeld behaupten.

Die einzige Mannschaft, die in diesem Jahr  wieder absteigen wird, nachdem sie im vergangenen Jahr in die 2. Bezirksliga und damit in die zweithöchste Bezirksstärke aufgestiegen war, ist das Team Damen-40. Neben dem kleinen Götzingen war nur noch ein Damen-40-Team aus Assamstadt in diesem sehr erfahrenen und starken „Tennis-Dreieck“ zwischen Ittlingen, Nußloch, Walldorf, Wiesloch und Neckargemünd im Wettbewerk unterwegs:
So hat es nur zu einem einzigen Sieg gegen die vorjährigen Gruppensieger aus Ittlingen gereicht, die nun zusammen mit Götzingen absteigen und sich in der hoffentlich etwas erfolgversprechenderen 1. Kreisliga wieder treffen werden.


Link zum TC Götzingen auf nuLiga:


Kleine Bildergalerie unserer Turnier-Mannschaften: von Klein bis Groß war immer was los...


 
E-Mail